Die Gründerväter Timo Lischke und Alexander Schumacher

Es begann im Hinterhof eines kleinen Hennefer Dorfes …

Alles begann im Juni 2018. Auf einer familiären Festlichkeit bei Timo. Auf einem alten NODOR Supabull Dartboard, welches er irgendwo geschenkt bekam, warfen wir die ersten Darts am Schuppen im Hinterhof. Dies ist auch der Grund für den Namen DC BACKYARD WARRIORS (Hinterhof-Krieger). Schnell stellten wir fest, das der Dartsport ein gemeinsames Hobby werden könnte. Am Anfang trafen wir uns mit zwei weiteren Freunden (Benjamin Wilm und Michael Fuchs, heute sind beide Kassenwart), jeden Mettwoch (Mittwoch), zum darten. Hier gab es wie an Männerabenden üblich, auch etwas zwischen die Zähne (meistens Mettbrötchen). Im Laufe der Zeit entwickelten wir immer mehr Ehrgeiz und wollten uns ständig verbessern. Schließlich folgte eine Teilnahme an einem Doppelturnier in Köln.Und was soll man da noch weiter sagen, wer einmal (Dart) Blut geleckt hat, der will immer mehr davon. Im weiteren Verlauf des Jahres 2018 wurden noch diverse Turniere gespielt. Dann kam die Kälte und das Darten im Hinterhof wurde zur Qual. Also entschlossen wir uns eine geeignete Location, für unser weiteres Vorgehen anzumieten. Glücklicherweise ist dass relativ zügig gelungen, so dass wir seit dem 01. Dezember 2018 bei der Bürgergemeinschaft in Hennef-Stein, eine schöne Location anmieten konnten (Danke BG Stein).

Am 13.01.2019 war es dann endlich soweit. Nach der Gründerversammlung stand an diesem Tage um 22:00 Uhr fest, dass wir einen Dart-Verein gegründet hatten.

Warten auf die Behörden

Nach einigen Wochen Wartezeit, wurden wir in das Vereinsregister eingetragen und konnten auch die Gemeinnützigkeit erwirken.

Der DC Backyard Warriors e.V. lebt…

Seither trainieren wir jeden Mittwoch und Sonntag an unserem Vereinsheim und verfolgen die Teilnahme am Ligaspielbetrieb, in diversen Verbänden.

Also hat das Vereinsleben begonnen und wir sind alle mit Freude und Ehrgeiz dabei und freuen uns auf gleichgesinnte die unserem Verein beitreten möchten.